Mediaplanung + Media Mix

 

Im Rahmen der Mediaplanung geht es um die Auswahl der Mediengattungen und um die Wahl der einzelnen Medien, über die eine ausgewählte Zielgruppe angesprochen werden soll. Eng damit verknüpft ist die Auswahl der Werbemittel. In der Vorlesung werden sowohl die klassischen Medien (TV, Funk, Kino, Print, Außenwerbung) wie auch die Online-Medien mit Ihren Möglichkeiten und Restriktionen vorgestellt. Die Mediawahl erfolgt im Einzelfall mit Hilfe von qualitativen und quantitativen Kriterien. Hierzu liefert die Markt-& Mediaforschung wichtige Planungsdaten, beispielsweise über die Rahmenbedingungen in den einzelnen Märkten, über das Verhalten der Mediennutzer über den Beitrag von Kommunikationsmitteln bzw. Kommunikationskanälen zum Werbeerfolg. In der Regel kommen in einer Kampagne mehrere Medien zum Einsatz – ein Kernmedium und ergänzende Medien, die gestalterisch und redaktionell aufeinander abgestimmt werden. Dieser Medienmix wird als Crossmedia bezeichnet. Es folgt die zeitliche Planung einer Kampagne, wobei Zeitpunkt,  Anzahl und Dauer der Schaltungen der jeweiligen Medien aufeinander abgestimmt und festgelegt werden.

Nach dem Besuch der Vorlesung kennen die Studierenden die Quellen der Markt- & Mediaforschung und sie sind in der Lage auf dieser Grundlage den optimalen Media-Mix und die zeitlich Abfolge einer Werbekampagne in einem Mediaplan festzulegen.

 

Dozent
Konstantin Erb